Was man gegen kalte Füße tun kann

Egal ob Winter, Herbst oder kalte Tage rund ums Jahr - niemand friert gerne, jedoch leiden viele an kalten oder sogar schmerzenden Füßen, wenn niedrige Temperaturen einsetzen. Daher stellt sich die Frage: was kann ich gegen kalte Füße tun?

Schmerzende oder kalte Füße können auch die Folge von Krankheiten sein, bei denen ein Arzt aufgesucht werden sollte. Oftmals sind die Leiden allerdings schnell und einfach zu beheben. Wir haben einige Ursachen und Lösungen zusammengefasst, damit Ihnen an kälteren Tagen nicht nur wohlig warm ums Herz ist, sondern auch Ihre Zehen nicht frieren müssen.


Gründe für kalte Füße

Klassische Gründe für kalte Füße sind zu dünnes, enges oder spitzes Schuhwerk, wenig Bewegung, aber auch ungeeignete Bekleidung wie zu luftige Socken. Wenn Schuhgröße und Passform nicht stimmen, kann die Blutzirkulation beeinträchtigt werden, was wiederum dazu führt, dass die Füße schneller kalt werden. Am häufigsten betroffen von kalten Füßen sind Frauen, da sie im Durchschnitt fünf Grad früher frieren als Männer. Das liegt daran, dass Frauen eine geringere Gesamtkörpermasse und weniger Muskeln haben, wodurch im Körper weniger Wärme produziert wird.


Was gegen kalte Füße hilft

Möglicherweise liegt die Antwort auf der Hand: Warme Kleidung sowie an die Jahreszeit angepasste und vor allem bequeme Schuhe. Um kalten Füßen vorzubeugen, arbeiten wir bei Peter Wagner Comfortschuhe nach dem Naturkonzept. Dabei stehen eine natürliche Fußform, natürliche Bewegung und natürliche Materialien im Fokus.

  • Bei der Fußform wird darauf geachtet, dass nichts drückt oder einengt. Dadurch dass der Fuß genügend Platz in den Schuhen hat, können die Zehen darin auch bewegt, gespreizt und gekrümmt werden. Dies fördert die natürliche Funktion der Venenpumpe, welche durch Bewegung für die Durchblutung auch bis in die äußeren Gliedmaßen sorgt.
  • Durch das Naturkonzept wird auch die natürliche Bewegung beim Gehen unterstützt. Das richtige Abrollen des Fußes wird durch einen flexiblen und stoßdämpfenden Sohlenaufbau ermöglicht und trainiert dadurch Herz, Muskeln und Kreislauf.
  • Ein weiterer wichtiger Punkt sind die verwendeten Materialien. Diese sorgen dafür, dass im Schuh ein isolierendes Luftpolster entsteht, welches die Füße warmhält. Damit dieses entsteht, muss auch genug Platz im Bereich des Vorderfußes sein. Zusätzlich kann eine qualitativ hochwertige Sohle die Isolierung durch mehrere Schichten und Lufteinschlüsse in der Sohlenschicht z. B. aus Kork unterstützen.

  • Hausmittel, um kalte Füße warm zu halten

    Wer trotzdem noch unter kalten Füßen leidet, sollte es mit etwas Bewegung versuchen. Dabei wird die Blutzirkulation angeregt und der Körper wird erwärmt. Auch ein heißes Fußbad kann Abhilfe schaffen und ist perfekt, um es als entspannendes Abendritual einzubauen. Mit verschiedenen Duftölen als Zusatz kann der Wohlfühlfaktor eines heißen Fußbades noch um einiges erhöht werden.


    Socken und Einlagen helfen gegen kalte Füße

    Im Winter können die richtigen Socken oder Strümpfe den kleinen, aber feinen Unterschied bewirken. Tagsüber eignen sich wärmeisolierende Alltagssocken beim Tragen von Schuhen oder im eigenen Zuhause. Die richtigen Socken sollten jedoch nicht nur im Alltag getragen werden, sondern finden auch beim Sport oder in der Nacht ihre Anwendung, um kalte Füße zu wärmen. So sind beispielsweise Sportsocken aus Merino-Wolle die perfekten Socken für sportliche Aktivitäten im Freien und mit Bettsocken von Peter Wagner bleiben die Füße auch nachts wohlig warm.

    Dank passender Einlagen stellen tiefe Temperaturen kein Problem mehr dar. Durch die Einlagen bleibt der Fuß trocken und warm im Winter und sie sorgen für ein temperaturausgleichendes Fußklima im Schuh. Außerdem können diese sehr gut mit dem richtigen Schuhwerk und warmen Socken kombiniert werden, damit die Füße rundum vor der Kälte geschützt sind. Beispielsweise eignen sich Alpakaeinlagen oder Einlagen aus Lammfell perfekt für die kalten Monate im Jahr.


    Die richtigen Schuhe für die kalte Jahreszeit

    Für Unternehmungen im Freien stellen warme Damenstiefel oder Halbstiefel für Herren das geeignete Schuhwerk dar. Die Materialien von Peter Wagner Comfortschuhe sorgen dafür, dass sich ein wärmeisolierendes Luftpolster im Inneren bilden kann und das Innenfutter steigert den Tragekomfort. Doch kalte Füße sind oft auch ein Problem in den eigenen vier Wänden. Kalte Böden und unbeheizte Räume sind besonders unangenehm für Menschen, die schnell unter kalten Füßen leiden. Mit Hausschuhen für Damen und Hausschuhen für Herren bleiben die Füße auch in kalten Wohnbereichen warm.

    Mit Schuhen, Einlagen und Socken von Peter Wagner Comfortschuhe kann der nächste Winter kommen! Haben Sie noch Fragen zur optimalen Schuhwahl für kalte Jahreszeiten? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

    Cookie Einstellungen

    Um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies und andere einwilligungspflichtige Inhalte. Sie können Ihre Auswahl jederzeit anpassen. Weitere Informationen zu Rechtsgrundlagen sowie zu Ihren Betroffenenrechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Technisch erforderliche Cookies
    Stellen die technischen Grundfunktionen unseres Shops sicher und sind zum Betrieb der Seite zwingend notwendig.
     
    Funktions-Cookies
    Diese Daten helfen uns, das Einkaufen für Sie noch bequemer und einfacher zu machen.
     
    Analyse Cookies
    Diese Daten helfen uns, die Webshopnutzung zu verstehen und diesen an Ihre Bedürfnisse anzupassen.
     
    Marketing Cookies
    Diese Daten helfen uns, Sie bequem zu den besten Angeboten und Aktionen zu führen.
     
    Speichern
    Alle erlauben
    Nach Oben